Please wait...
News / Mit Röntgenblick in den Meinungsmarkt - KI schlägt PR-Bauchgefühl
Mit Röntgenblick in den Meinungsmarkt - KI schlägt PR-Bauchgefühl
Auch für PRler spielt das Bauchgefühl eine wichtige Rolle. KI kann schnell Klarheit schaffen, ob es zutrifft. Erfahren Sie mehr auf dem DPRG-Krisencocktail am 24. Februar mit Jan Schoenmakers.
Wie kann man das ramponierte Image von Plastikflaschen verbessern? Wie gelingt es, definierten Zielgruppen das in Verruf geratene Putenfleisch wieder schmackhaft zu machen? Ist eine Bewegung für die Enteignung von Unternehmen tatsächlich stark oder lediglich sehr gut mit den lokalen Zeitungen verbunden? Sind Social Media Influencer Menschen oder Maschinen? Wie bekomme ich als PRler eine faktenbasierte Bestätigung meines erfahrenen oder jungen Bauchgefühls?
 
Eines wird nach dem Krisencocktail mit Jan Schoenmakers, Chef der Analyse- und Softwarefirma HASE & IGEL, klar sein: Moderne KI und Rechercheformen führen umgehend zur Mobilisierung des eigenen Erfahrungshorizonts. Schoenmakers generiert Antworten auf solche Fragen mit Hilfe von Big Data. Zu seinen Kunden gehören Unternehmen, Agenturen und Medien.
 
Im vergangenen Jahr lieferte er so unter anderem der Wirtschaftswoche sachdienliche Hinweise für die Berichterstattung über möglicherweise illegalen Machenschaften der Kryptofirma „Northern Data“ und deckte unter anderem in der Deutschen Welle auf, wie stark angstgetriebene Medienberichterstattung zu einem Anstieg psychischer Krankheiten führt.
 
Wie er mit seinem Team vorgeht, wie er mit seinen Kundinnen und Kunden produktive Fragestellungen entwickelt und wie Big Data mit KI-Unterstützung qualifizierte Ergebnisse liefert, erläutert Jan Schoenmakers im nächsten DPRG-Krisencocktail am 24. Februar, um 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr.
 
Bernhard Messer und Thomas Schulz vom Arbeitskreis Krisenkommunikation moderieren die Online-Veranstaltung. Wer sich einschaltet, weiß hinterher, wieso selbst Kochrezepte eine starke Datenquelle bilden können. Wir strengen uns als Eure Gastgeber an, damit aus dem Krisencocktail für Euch eine Happy Hour wird. Schaut vorbei und diskutiert mit.
 
Hier geht es zur Anmeldung.
Branchenpartner
Die NEWS der DPRG werden unterstützt von
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter!
 

Krisenkommunikation / Issues Management

Krise ist das New Normal, der Skandal mutiert zum Standard 

In Ergänzung zu unserem geschlossenen Arbeitskreis mit vertraulichen Sitzungen sind wir weiterhin hybrid unterwegs: Klickt Euch in unserer Pop-Up-Bar der „Interessengruppe Krisenkommunikation“ über unsere App DPRG.mobil ein. Hier bieten wir eine virtuelle Plattform zum Chatten, Lernen und Netzwerken. In lockerer Reihenfolge organisieren wir virtuelle Talks, wir nennen sie „Krisencocktails“. Ihr Spektrum ist offen: Mal sind es Deep Dives, mal Nahaufnahmen, mal Cases – je nachdem, was Euch interessiert. Wir wünschen uns sehr, dass möglichst viele bei der Interessengruppe Krisenkommunikation mitmachen und spannende Themen oder Fragestellungen beisteuern. Denkt dran, jede Bar ist nur so gut wie ihre Drinks und Gäste! Lasst uns gemeinsam auf Max Frisch anstoßen: „Krise ist ein ungemein produktiver Zustand. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.“
 
Kontakt: krisenkommunikation@dprg.de

Ansprechpartner

Norbert Minwegen
Sparkasse KölnBonn
Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.: +49 221 22652190

Bernhard Messer
Dialog Medientraining
Medientrainer

Tel.: +49 211 4383088