Please wait...
News / Social Media kann man nicht von außen steuern
30.11.2021   Bayern
Social Media kann man nicht von außen steuern
… durch Tools, man muss reingehen und einsteigen. Diese und weitere Erkenntnisse gab es auf einer Veranstaltung der DPRG Bayern über Social Media beim Bayerischen Gesundheitsministerium.
Erfrischend klare Einsichten in die Social-Media-Kommunikation während der Pandemie gab Dr. Christian Wolff, Social-Media-Manager beim bayerischen Gesundheitsministerium, beim Feierabend-Talk der DPRG-Landesgruppe Bayern am 24. November.
 
Philipp Nieberle, Managing Director bei Kaltwasser Kommunikation, führte launig durch das Gespräch. Christian (Wolff) gab sich betont locker. Die beiden spielten sich die Bälle zu – kein Wunder: Sie hatten gemeinsam studiert. So dauerte es fast eine halbe Stunde, bis sie beim Thema Pandemie ankamen.
 
Entspannt sei die Zusammenarbeit mit dem Minister. Er vertraut seinem Social-Media-Team. Drei Kolleg*innen sorgen dafür, dass Bayern kontinuierlich mit Infos zu Corona & Co. versorgt wird. Sobald die Inhalte stehen, sind die Kommunikatoren weitgehend frei in der Umsetzung. Oberste Maxime sei, den Anspruch und die Pflicht des Staates zu erfüllen, alle Bürger*innen Bayerns mit relevanten Informationen zu versorgen. Deswegen setze man vor allem auf Facebook und Instagram.
 
Wo möglich und machbar werde auf Kommentare reagiert, bei Direktnachrichten fast immer. Auf Diskussionen mit Corona-Leugnern, fanatischen Impfgegnern und Verschwörungserzählern lasse man sich allerdings nicht mehr ein. Das sei schlicht nicht leistbar. Die Interimszeit von Marcus da Gloria Martins, berühmt gewordener Pressesprecher der Münchner Polizei, habe noch mal einen richtigen strategischen Push gegeben, Ziele und Ausrichtung der Social-Media-Kommunikation stärker festgezurrt.
 
„Hat viel Spaß gemacht! Tolle Stimmung, tolles Gespräch!“, bilanzierte Moderator Philipp. So blieben alle rund 20 Teilnehmer*innen bis zum Schluss dabei. Das erlebt man auch nicht alle Tage.
Branchenpartner
Die NEWS der DPRG werden unterstützt von
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter!

Landesgruppe

Bayern

Die Landesgruppe Bayern ist das Netzwerk für rund 350 DPRG-Mitglieder in Unternehmen, Agenturen, Organisationen und Wissenschaft im Freistaat. Wir organisieren regelmäßig Fach- und Vortragsveranstaltungen, Podiumsdiskussionen und Firmenbesuche in München und vier Regionalgruppen. Dabei arbeiten wir auch mit anderen Kommunikationsverbänden und Hochschulen in Bayern zusammen. Ein grenzüberschreitender Austausch, vor allem mit Österreich, Liechtenstein und der Schweiz rundet das Angebot ab.

Kontakt: bayern@dprg.de

Ansprechpartner

Vorsitzende
Lisa Kaltwasser

Vorsitzender
Prof. Dr. Michael Bürker
Stv. Vorsitzende
Dr. Annegret Haffa
Stv. Vorsitzender
David Schimm
Beisitzer: Ikbal Hatihan, Christina Kahlert (zus. Hauptausschuss), Brigitte Kaltwasser, Birgit Kern-Harasymiw, Josef Schmaus, Michael C. Schmitt, Christian Schraml (Young Professionals), Stephan Becker-Sonenschein (Hauptausschuss)