Please wait...
News / Vier spannende Diskussionen im Vorfeld der Bundestagswahl
30.08.2021   News
Vier spannende Diskussionen im Vorfeld der Bundestagswahl
Die Parteien sind in die „heiße Wahlkampfphase“ gestartet und die DPRG bietet rund um dieses Thema im September mehrere, spannende Diskussionen versprechende, Veranstaltungen an – online und hybrid.
1. September Berlin - live und im Stream
Den Auftakt machen am Mittwoch, 1. September, der Arbeitskreis Media Politics und die Landesgruppe Berlin Brandenburg mit ihrer Hybrid-Veranstaltung „Wie politisch ist das Private?“ im Humboldt Carré Berlin. Gäste sind Jörg Howe, Generalbevollmächtigter Kommunikation & Außenbeziehungen der Daimler Truck, die Journalistin Heike Boese (n-tv) und Axel Wallrabenstein, Chairman MSL Group Germany. Moderiert wird das Panel von Sandra Pabst. 
Zur Anmeldung

7. September Norddeutschland
Gefühlt war selten ein Bundestagswahlkampf so langweilig und emotionslos wie dieser. Dazu jagt offensichtlich eine PR-Panne die andere. Wo sind sie eigentlich, die professionellen PR-Berater*innen? Wo bleiben sie, die aufregenden Kampagnen? Darüber reden am Dienstag, 7. September Susanne Marell, CEO Hill+Knowlton Strategies, Klaus Kocks, CATO Sozietät für Kommunikationsberatung und Michael Behrent, Gründer und Inhaber der PR Agenturen Ahrens & Behrent und SCRIPT sowie Alexander Güttler, komm:passion. Gastgeber ist die Landesgruppe Norddeutschland. 
Zur Anmeldung

9. September Sachsen
Es sind die Wählerinnen und Wähler, die an der Urne auch über den Erfolg der Parteienkommunikation abstimmen. Unter dem Titel „Top oder Flop – die Kommunikation der Parteien im Bundestagswahlkampf“ lädt die Landesgruppe Sachsen am Donnerstag, 9. September, zur Zwischenbilanz. Podiumsgäste sind Ulrike Nimz, Süddeutsche Zeitung, Stefan Locke, Frankfurter Allgemeine Zeitung und Malte Pieper, MDR aktuell. Als Gastredner ist Martin Fuchs, Politikberater, Blogger und Speaker dabei. Die Podiumsdiskussion ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von DPRG Sachsen, DJV Sachsen, BdKom Mitteldeutschland und dem Mitteldeutscher Presseclub. 
Zur Anmeldung

20. September Frankfurt/M - live und im Stream
Alles in allem wirft der Bundestagswahlkampf, mehr jedoch, das was er auslöst, die Frage auf „Brauchen wir einen neuen Kommunikationsstil in der Politik?“ Diesem Thema widmet sich am Montag, 20. September die Landesgruppe Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland in einer hybriden Podiumsdiskussion. Auf dem Podium im Frankfurter Presseclub (FPC) und im Live-Stream diskutieren Simon Kruschinski, Kommunikationswissenschaftler an der Universität Mainz, Studienleiter einer Live-Analyse der Social-Media-Kampagnen der Parteien und ihrer Spitzenkandidierenden bei der Bundestagswahl 2021, der Kommunikationsberater Dr. Thorsten Klein, ehem. Regierungssprecher des Saarlandes, Eileen O‘ Sullivan (VOLT), designierte Dezernentin der Stadt Frankfurt für Digitalisierung, Bürgerbeteiligung und Europa, der Politik- und Personalberater Matthias Fritton sowie die Wissenschaftsjournalistin, Bestsellerautorin und hessische Filmpreisträgerin Dr. Ina Knobloch. Moderiert wird das Panel von Kommunikationsberater Matthias Dezes. 
Zur Anmeldung