Please wait...
News / „Wie politisch ist das Private?“
Sandra Pabst, Axel Wallrabenstein, Jörg Howe, Heike Boese (v.li.n.re.)
18.08.2021   MediaPolitics
„Wie politisch ist das Private?“
Social-Media-Plattformen nutzen in der CEO- und Führungskräftekommunikation? Wo lauern hier die Fallstricke? Wie geht es richtig und was sind No-Gos? Erfahren Sie am 1. September mehr.
Social-Media-Plattformen spielen nicht nur in unserem privaten Alltag eine immer größere Rolle, sondern werden zunehmend auch in der Unternehmens- und politischen Kommunikation eingesetzt. Auch für CEOs und Politiker liegt es im Trend, verstärkt private Momente zu teilen. Persönlichkeiten sollen so noch stärker zu (Marken-)Botschaftern werden. Durch die private Selbstöffnung verzichtet man aber auch auf einen Teil der Privatsphäre.

Wo verläuft die rote Linie? Worauf sollte man achten, wenn man sich entscheidet, die sozialen Plattformen mit privaten Fotos und Informationen zu bespielen? Was sind „No-Gos“?

Der Arbeitskreis MediaPolitics und der Vorstand der Landesgruppe Berlin/Brandenburg laden herzlich ein zum hybriden DPRG-Talk „Wie privat ist das Politische?“ und anschließendem get together ins digitale Hauptstadtstudio im Humboldt Carré Berlin. Die Gäste sind:


  • Jörg Howe, Generalbevollmächtigter Kommunikation & Außenbeziehungen der Daimler Truck AG
  • Heike Boese, Politikjournalistin n-tv
  • Axel Wallrabenstein, Chairman MSL Group Germany GmbH


Moderiert wird das Panel von Sandra Pabst, Leiterin des AK MediaPolitics und Vorstand Landesgruppe Berlin/Brandenburg

Wann: Mittwoch, 1. September 2021, 18 Uhr, (Einlass: 17 bis 17.30 Uhr)

Wo: Digitales Hauptstadtstudio Humboldt Carré, Behrenstraße 42, 10117 Berlin
 
Hier finden Sie weitere Infos und hier können Sie sich anmelden.
 

Arbeitskreis

MediaPolitics

Der Arbeitskreis MediaPolitics versteht sich als Thinktank und Mitwirkungsangebot für Kommunikatoren, die wissen möchten, „worauf muss ich mich in der Zukunft einstellen, welche Fähigkeiten brauche ich?“ „MediaPolitics“ soll als Seismograf die Trends und aktuellen Herausforderungen unserer Zeit und ihre Auswirkungen auf Kommunikations- und Medienprofis erkennen und abbilden. Der thematische Schwerpunkt liegt in den aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen 4.0, wie „Kommunikation“, „Arbeitswelt“, „Frauenkarriere“ und ihre Auswirkungen auf die Branche. Geplant sind geschlossene und offene Veranstaltungsformate.
 
Kontakt: mediapolitics@dprg.de

Ansprechpartner

Sandra Pabst
Sandra Pabst Kommunikation


Tel.: 030-44324196