Please wait...
News / Systemrelevant - Verlage und Medienpolitik nach Corona
Dr. Sebastian Doedens
05.05.2021   Bayern
Systemrelevant - Verlage und Medienpolitik nach Corona
Wie verändern sich die Rahmenbedingungen für den Journalismus? Was erwarten Verlage von der Politik? Sebastian Doedens gibt am 20. Mai Antworten.
Verlage sind die Heimat des Journalismus und deswegen systemrelevant – das hat nicht zuletzt die Corona-Pandemie verdeutlicht. Gleichzeitig agieren Verlage in völlig neuen Realitäten, sowohl ökonomisch als auch politisch. Wie verändern sich die Rahmenbedingungen für den Journalismus? Was erwarten Verlage von der Politik? Und was heißt überhaupt „systemrelevant“?
 
Zu diesem spannenden Thema konnte die DPRG Bayern Sebastian Doedens, Leiter Politik und Verbände beim BurdaVerlag und stellvertretender Vorsitzender des Verbandes der Zeitschriftenverleger in Bayern (VZB) als Referenten gewinnen. Er gibt am 20. Mai, um 18:00 Uhr Einblicke in die Praxis der Beziehungen zwischen Politik und Medien.


Hier geht es zur Anmeldung.
 

Landesgruppe

Bayern

Die Landesgruppe Bayern ist das Netzwerk für rund 350 DPRG-Mitglieder in Unternehmen, Agenturen, Organisationen und Wissenschaft im Freistaat. Wir organisieren regelmäßig Fach- und Vortragsveranstaltungen, Podiumsdiskussionen und Firmenbesuche in München und vier Regionalgruppen. Dabei arbeiten wir auch mit anderen Kommunikationsverbänden und Hochschulen in Bayern zusammen. Ein grenzüberschreitender Austausch, vor allem mit Österreich, Liechtenstein und der Schweiz rundet das Angebot ab.

Kontakt: bayern@dprg.de

Ansprechpartner

Vorsitzende
Lisa Kaltwasser
Vorsitzender
Prof. Dr. Michael Bürker
Stv. Vorsitzende
Annegret Haffa
Stv. Vorsitzender
David Schimm
Beisitzer: Ikbal Hatihan, Christina Kahlert (zus. Hauptausschuss), Brigitte Kaltwasser, Birgit Kern-Harasymiw, Josef Schmaus, Michael C. Schmitt, Christian Schraml (Young Professionals)