Please wait...
News / Schutzschild gegen Shitstorms
Timo Lommatzsch
Schutzschild gegen Shitstorms
Den Start der neuen DPRG-Veranstaltungsreihe „Krisencocktails“ macht am 19. Januar Timo Lommatzsch. Der Digitalexperte schildert, wie Sie bei Shitstorms und Kritik auf Social Media vorgehen können.
Gerade hat der US-amerikanische Handelskonzern Walmart eindrucksvoll gezeigt: Ein Tweet reicht, um blitzartig Millionen Trump-Anhänger gegen sich aufzubringen. Zugegeben, eher selten schafft man es mit einem Hashtag (#soreloser/#schlechter Verlierer) in die Weltnachrichten. Aber auch kleinere Shitstorms können massive Reputationsschäden anrichten. Und zudem die Motivation und Gesundheit des eigenen Kommunikationsteams gefährden.
 
In der aktuell erschienenen „PR-Werkstatt“ des PR Report (Ausgabe 6/2020) hat Timo Lommatzsch, Digitalexperte und Geschäftsführer bei segmenta futurist:a, beschrieben, wie durch planvoll vorbereitete Schritte Schutzschilde gegen Shitstorms und alltägliche Provokationen in Social Media aufgebaut werden.
 
Im Talk der neuen Veranstaltungsreihe "Krisencocktails" wird es nun konkret: Timo Lommatzsch wird am 19. Januar, 17:00 bis 18:30 Uhr, anhand der Übersicht aus der PR-Werkstatt praktische Umsetzungsmöglichkeiten mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutieren.
 
DPRG-Präsident Norbert Minwegen und Bernhard Messer, Geschäftsführer Dialog Medientraining, moderieren die Veranstaltung. Wer Fragen hat oder einzelne Aspekte vertiefen möchte, kann gerne vorab eine Mail an krisenkommunikation@dprg.de schicken. Die Veranstalter bereiten mit diesem Input das Treffen vor und freuen sich auf einen regen Austausch bei dieser Premiere.
 
Hier können Sie sich anmelden.
Branchenpartner
Die NEWS der DPRG werden unterstützt von
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter!
 

Krisenkommunikation / Issues Management

Krise ist das New Normal, der Skandal mutiert zum Standard – diesen Eindruck spiegelt der tägliche Blick auf die Medienlandschaft. Deshalb lautet unser Experiment für 2021: „Krise für alle“.
 
In Ergänzung zu unserem geschlossenen Arbeitskreis mit vertraulichen Sitzungen sind wir künftig hybrid unterwegs: Alle sind zur neuen „Interessengruppe Krisenkommunikation“ herzlich eingeladen. Klickt Euch über die App DPRG.mobil ein! Treffpunkt ist unsere frisch gegründete Pop-Up-Bar. Damit bieten wir eine virtuelle Plattform zum Chatten, Lernen und Netzwerken. In lockerer Reihenfolge organisieren wir virtuelle Talks, wir nennen sie „Krisencocktails“. Ihr Spektrum ist offen: Mal sind es Deep Dives, mal Nahaufnahmen, mal Cases – je nachdem, was Euch interessiert. Wir wünschen uns sehr, dass möglichst viele bei der Interessengruppe Krisenkommunikation mitmachen und spannende Themen oder Fragestellungen beisteuern. Denkt dran, jede Bar ist nur so gut wie ihre Drinks und Gäste! Lasst uns gemeinsam auf Max Frisch anstoßen: „Krise ist ein ungemein produktiver Zustand. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.“
 
Wir freuen uns auf Euch!
 
Norbert Minwegen
Bernhard Messer
 
Kontakt: krisenkommunikation@dprg.de

Ansprechpartner

Norbert Minwegen
Sparkasse KölnBonn
Leiter Unternehmenskommunikation

Tel.: +49 221 22652190

Bernhard Messer
Dialog Medientraining
Medientrainer

Tel.: +49 211 4383088