Please wait...
News / 2. Stopp der "Neuland-Tour": TikTok
Stephanie Tönjes, Karim Cheranti
08.01.2021   Digitale Kommunikation
2. Stopp der "Neuland-Tour": TikTok
Stephanie Tönjes und Karim Cheranti von der Deutschen Telekom stellen am 19. Januar die Social Media Plattform TikTok vor.
Bekannt wurde die 2016 in China gegründete Plattform vorrangig als Videoportal: User können kurze, selbstgedrehte Videos aufnehmen, die mit Musik von bekannten Songs oder Filmszenen unterlegt werden können. Da User ihre Videos mit anderen teilen können, handelt es sich zugleich um ein soziales Netzwerk – quasi das Instagram für Musik und Videos.
 
Die Deutsche Telekom ist seit Mai 2020 auf TikTok aktiv. Dort hat das Unternehmen in kurzer Zeit über 33.000 Follower organisch aufgebaut. Diese Pionierrolle in den sozialen Medien soll jetzt mithilfe des neuen Kanals ausgebaut werden. Ziel ist es, die Marke, das Kundenversprechen und die Emotion der Telekom auch in neuen, jungen Kanälen erlebbar zu machen.
 
Stephanie Tönjes ist Senior Communications Manager im Bereich Corporate Communications bei der Deutschen Telekom. Dort betreut sie die Social-Media-Aktivitäten des Telekom-Konzerns und ist verantwortlich für die strategische und konzeptionelle Entwicklung der digitalen Kanäle.
 
Karim Cheranti ist leidenschaftlicher Kommunikator bei der Deutschen Telekom in Bonn. Gemeinsam mit Steffi verantwortet er die Social-Media-Kanäle der Deutschen Telekom. Dazu gehört vor allem auch die strategische Etablierung neuer Kanäle wie TikTok und Twitch.
 
Beide haben im vergangenen Jahr das Social Media-Netzwerk #30xFriends gegründet, bei dem sich ausgewählte Branchenexperten und Content Creator zu aktuellen Trends austauschen.
 
Hier geht es zur Anmeldung. 
Branchenpartner
Die NEWS der DPRG werden unterstützt von
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter!
 

Arbeitskreis

Digitale Kommunikation

Kaum ein Thema beschäftigt die Kommunikationsbranche derzeit stärker als die durch die Digitalisierung ausgelösten Veränderungen in der Unternehmenskommunikation. Dabei ist die Branche auf zwei Arten betroffen: So soll die Kommunikation einerseits zum Gelingen von Transformationsprojekten in Unternehmen beitragen. Andererseits unterliegt sie selbst einem fundamentalen Wandel.
 
Mit dem Arbeitskreis Digitale Transformation lädt die DPRG Kommunikations-Experten zum offenen Dialog ein. Vorstellungen oder Diskussionen aktueller Themen zur Digitalisierung in der Kommunikation schaffen einen Mehrwert für die Teilnehmer. Es werden Themen behandelt, die nahe am Arbeitsalltag der Mitglieder sind.
 
Kontakt: digitalekommunikation@dprg.de

Ansprechpartner

Sascha Stoltenow
SCRIPT Corporate+Public Communication

Frankfurt
Tel.: +49 69 719138928