Please wait...
News / Spielregeln bei virtuellen Meetings
18.05.2020   Sachsen
Spielregeln bei virtuellen Meetings
Eine gute Vorbereitung ist wichtig. Auch bei virtuellen Meetings gilt diese Regel. Mehr über Spielregeln und Tools erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines - natürlich virtuellen - Treffens am 14. Mai.
Skype, GotoMeeting, Google Meet, Zoom & Co prägen heute unseren Arbeitsalltag im Corona-Homeoffice. Was gilt es dabei technisch und kommunikativ zu beachten? Antworten gab Timm Rotter auf einer Veranstaltung der DPRG Sachsen und des BdKom Mitteldeutschland. Mehr als 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich in der Websession. Das Feedback war ausgesprochen positiv.
 
Was zählt denn sonst noch bei virtuellen Meetings? Ein Technikcheck ist immer eine gute Idee – möglichst nicht erst in der Veranstaltung. Wer kennt nicht die Videokonferenzen mit Knarzen und Pfeifen und lautstarken Rückkopplungen, welche die Teilnehmer raten lassen, was denn da gerade gesagt wurde.
 
Ein Fahrplan für das Meeting sollte eigentlich selbstverständlich sein. Es sei denn, das Meeting ist als Online-Kaffeekränzchen angelegt. Aber auch hier gibt es Gastgeber (=Moderatoren). Für sie gilt: Nicht alles dem Zufall und der eigenen Spontaneität oder der Gruppendynamik überlassen.
 
Üben, üben, üben: Es muss nicht die TV-taugliche perfekte Moderation sein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden aber eine unterhaltsame und durchdachte Moderation zu schätzen wissen. Dazu zählen, wie in Veranstaltungen üblich, Formatwechsel und Pausen. Und natürlich auch der Austausch, denn sonst wäre es kein Online-Meeting.
Branchenpartner
Die NEWS der DPRG werden unterstützt von
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter!

Landesgruppe

Sachsen

Anregungen für professionelle Kommunikation, Weiterbildung, Austausch und Netzwerk – das alles bietet die Landesgruppe Sachsen. Darüber hinaus wollen wir regionaler Ansprechpartner und Interessenvertreter der Kommunikationsbranche in Sachsen sein. Dazu treffen sich Mitglieder und Gäste aus Unternehmen, Institutionen, Agenturen, Freiberufler und Studenten bei regelmäßigen Veranstaltungen. Ob Krisenkommunikation, Social Media, interne Kommunikation oder Influencer Relations – hier werden aktuelle PR-Themen mit Fachleuten diskutiert und hinter die Kulissen der Kommunikation in Unternehmen, Organisationen und Vereinen geschaut. Wir sind offen für den jungen PR-Nachwuchs aus den Hochschulen Sachsens.

Kontakt: sachsen@dprg.de

Ansprechpartner

Vorsitzende
Sybille Höhne
Stv. Vorsitzende
Jana Gaudich
Stv. Vorsitzende
Annika Ballin
Beisitzer: Michael Hiller, Martin Junge, Katja Lucke, Karoline Marschallek