Please wait...
News / Ein Besuch bei den Dresdner Schmetterlingen
04.11.2019   Sachsen
Ein Besuch bei den Dresdner Schmetterlingen
Am 23. Oktober war die DPRG Landesgruppe Sachsen zu Gast bei den Volleyballdamen des Dresdner Sportclub 1898, welche in der ersten Bundesliga spielen.
Bevor wir uns das Spiel anschauen durften, hat uns Sandra Zimmermann, Geschäftsführerin der GmbH und zuständig für Sponsoring & Medien empfangen. Sie gab uns Einblicke in die Erfolgsgeschichte der DSC-Volleyball-Damen und was kommunikativ alles nötig war, um dahin zu kommen, wo der Club jetzt ist.
 
Zuerst stellte Sandra Zimmermann die Struktur der Dresdner SC 1898 Volleyball GmbH vor. Das quasi mittelständige Unternehmen mit derzeit fünf Mitarbeitern stemmt neben Ticketing und Spieltageskoordination, Finanzen und Controlling auch die Kommunikation, das Marketing und das Sponsoring und ist Ansprechpartner für die Medien.
 
Erklärtes Ziel des Unternehmens war es in den Anfangsjahren, Volleyball als Sportart aus der Nische zu holen und die Damenmannschaft des Dresdner Sportclubs in der medialen Welt und der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Keine einfache Aufgabe, denn es galt, gegen den starken „Gegner“ Fußball anzutreten. Sandra Zimmermann setzte dabei zuallererst auf die Vermittlung von Emotionen. Es sollte ein dauerhaft enger und authentischer Kontakt zwischen Spielerinnen und Fans geknüpft werden. Dabei galt es natürlich, die Vielfalt der Informationskanäle zu nutzen. Sponsoren und Partner mussten gewonnen werden, denn nur der Wille und die Ideen allein reichen nicht aus.
 
Im anschließenden Rundgang durch die Halle verwies Sandra Zimmermann auf alltägliche Probleme, mit denen der Club zu kämpfen hat. So ist der Club nicht Eigentümer der Halle, sondern nutzt diese neben vielen anderen Mannschaften. Das bedeutet, die Trainingszeiten müssen abgestimmt und eingehalten werden. Vor jedem Spiel müssen der „Teppich“, auf denen die Damen spielen, und die Bande mit der digitalen Werbung auf- und am Ende wieder abgebaut werden. Dazu und für die Einlagerung werden regelmäßig zahlreiche Helfer benötigt.
 
Weiterhin bereitet dem Club der Zustand der Halle Sorgen. Bereits in die Jahre gekommen, weist das Dach der Halle eine undichte Stelle auf, die bis dato noch nicht repariert ist. Bei Starkregen stellt sich so immer die Frage, ob gespielt werden kann oder nicht. Eine fatale Situation für den Club, zumal es keine andere geeignete Spielstätte in Dresden gibt.
 
Das anschließende Spiel war spannend wie ein Krimi. Die Stimmung in der Halle war grandios; die Fans feuerten die Dresdner Schmetterlinge an. Am Ende hatte es leider nicht zum Sieg gereicht. Große Enttäuschung bei den Spielerinnen und ihren Fans.
 
Mein Fazit: Ein tolles Erlebnis bei den Schmetterlingen! Die fünf Mitarbeiter sowie ihre Helfer und Unterstützer müssen ganz schön für die Sache brennen, um all diese Aufgaben in diesem Tempo dauerhaft zu packen. Aber die Medienpräsenz und die Besucherzahlen zeigen, dass sie auf dem richtigen Weg sind. Viel Erfolg weiterhin!
 
Autorin: Ilka Knigge, Pressesprecherin Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal
Branchenpartner
Die NEWS der DPRG werden unterstützt von
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter!

Landesgruppe

Sachsen

Anregungen für professionelle Kommunikation, Weiterbildung, Austausch und Netzwerk – das alles bietet die Landesgruppe Sachsen. Darüber hinaus wollen wir regionaler Ansprechpartner und Interessenvertreter der Kommunikationsbranche in Sachsen sein. Dazu treffen sich Mitglieder und Gäste aus Unternehmen, Institutionen, Agenturen, Freiberufler und Studenten bei regelmäßigen Veranstaltungen. Ob Krisenkommunikation, Social Media, interne Kommunikation oder Influencer Relations – hier werden aktuelle PR-Themen mit Fachleuten diskutiert und hinter die Kulissen der Kommunikation in Unternehmen, Organisationen und Vereinen geschaut. Wir sind offen für den jungen PR-Nachwuchs aus den Hochschulen Sachsens.

Kontakt: sachsen@dprg.de

Ansprechpartner

Vorsitzende
Sybille Höhne
Stv. Vorsitzende
Jana Gaudich
Stv. Vorsitzende
Annika Ballin
Beisitzer: Michael Hiller, Martin Junge, Katja Lucke, Karoline Marschallek