Please wait...
News / Sollen Unternehmen im Wahlkampf Position beziehen?
Martin Fuchs
09.08.2019   Sachsen
Sollen Unternehmen im Wahlkampf Position beziehen?
Sachsen geht in die heiße Wahlkampfphase. Während die Parteien um Aufmerksamkeit buhlen, sind häufig auch Unternehmen gefordert, Haltung zu zeigen. Eine Veranstaltung der DPRG Sachsen gibt Antworten.
Integration von Migranten, Fachkräftemangel, Freihandel und Embargos, Glyphosat, Energiewende, rechte und rassistische Umtriebe auch in Unternehmen - die Wirtschaft ist direkt und indirekt von gesellschaftspolitischen Debatten betroffen.
 
Wie kommunizieren die politischen Akteure in Sachsen? Welchen Einfluss hat der Wahlkampf auf die Kommunikation von Unternehmen? Sollten oder müssen diese eine Position zu entsprechenden Themen entwickeln und diese auch ausgewogen zur Sprache bringen? Die DPRG Landesgruppe Sachsen hat für den 21. August den Hamburger Politik - und Digitalberater Martin Fuchs nach Dresden eingeladen, um mit ihm zu diskutieren.
 
Martin Fuchs berät Regierungen, Parlamente, Parteien und Verwaltungen in digitaler Kommunikation. Zuvor war er Politik- und Strategieberater in Brüssel und Berlin. Er ist Dozent für digitale Kommunikation und Politik an verschiedenen Hochschulen. Zudem ist er Gründer der Social-Media-Analyse-Plattform Pluragraph.de und bloggt über Digitalisierung in der Politik unter www.hamburger-wahlbeobachter.de. Er ist Kolumnist des Fachmagazins "politik & kommunikation" und wird als Experte zum Thema Social Media und Politik oft in den Medien zitiert (http://bit.ly/MartinFuchsMedien). Weitere Informationen unter: http://martin-fuchs.org/ 
 
Hier geht es zur Anmeldung.

Landesgruppe

Sachsen

Anregungen für professionelle Kommunikation, Weiterbildung, Austausch und Netzwerk – das alles bietet die Landesgruppe Sachsen. Darüber hinaus wollen wir regionaler Ansprechpartner und Interessenvertreter der Kommunikationsbranche in Sachsen sein. Dazu treffen sich Mitglieder und Gäste aus Unternehmen, Institutionen, Agenturen, Freiberufler und Studenten bei regelmäßigen Veranstaltungen. Ob Krisenkommunikation, Social Media, interne Kommunikation oder Influencer Relations – hier werden aktuelle PR-Themen mit Fachleuten diskutiert und hinter die Kulissen der Kommunikation in Unternehmen, Organisationen und Vereinen geschaut. Wir sind offen für den jungen PR-Nachwuchs aus den Hochschulen Sachsens.

Kontakt: nrw@dprg.de

Ansprechpartner

Vorsitzende
Sybille Höhne
Stv. Vorsitzende
Jana Gaudich
Stv. Vorsitzende
Annika Ballin
Beisitzer: Michael Hiller, Martin Junge, Katja Lucke, Karoline Marschallek