Please wait...
News / Städtische Mobilität wird sich radikal verändern
10.07.2017   Baden-Württemberg
Städtische Mobilität wird sich radikal verändern

Am 4. Juli fand in den Räumen der Moovel GmbH in Stuttgart eine Veranstaltung des DPRG Landesverbandes Baden-Württemberg zum Thema „moovel: In einem Corporate Start-up an der Mobilität von Morgen arbeiten“ statt. Vor rund 25 Zuhörern berichtete Michael Kuhn, Head of Communications der moovel Group GmbH, über die Aktivitäten des Unternehmens. Städte wachsen und entwickeln sich fortlaufend weiter. Mit dem Tempo und der Komplexität im Stadtbild steigt auch der Anspruch an die Mobilität: Einfach, schnell, überall und zu jeder Zeit soll Mobilität verfügbar sein.

Moovel ist eine 100-prozentige Tochter des Daimler Konzerns. Ziel ist es, die städtische Mobilität radikal zu vereinfachen. Diese Punkte zeigte Michael Kuhn an verschiedenen Beispielen auf. Die für Android und iOS kostenlos verfügbare App bündelt die Angebote unterschiedlicher Mobilitätsdienstleister und bietet die Möglichkeit, verschiedene Verkehrsmittel bequem im Hinblick auf Fahrtdauer und Kosten miteinander zu vergleichen. car2go, Flinkster, mytaxi und Deutsche Bahn können direkt aus der App heraus gebucht und bezahlt werden. Buchung und Abrechnung erfolgen über ein einziges Konto – das vereinfacht es, den Überblick über alle Fahrten zu behalten.

Mit dem Produktportfolio „moovel transit“ und „moovel App“ bietet das Corporate Start-up bereits heute ein vernetztes Angebot für Kunden, Verkehrsunternehmen und Städte. Kuhn zeigte auf, dass solch neue Technologien schon heute die innerstädtische Mobilität nachhaltig vereinfachen können. In einer offenen Runde wurde über die Zukunft der Mobilität, insbesondere im urbanen Bereich, ausgiebig diskutiert und darüber, welche Rolle ein modernes Dienstleistungsunternehmen spielen kann.

Autor: Stefan Hencke, Vize-Präsident der DPRG und Landesvorsitzender Baden-Württemberg, ist Geschäftsführer der Kommunikationsgruppe Convensis Group und Inhaber einer Professur für Marketing und Kommunikation an der Fachhochschule in Trier

 

 

 

 

Branchenpartner
Die NEWS der DPRG werden unterstützt von
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter!

Landesgruppe

Baden-Württemberg

Wir vertreten die Interessen von rund 300 Mitgliedern aus dem Südwesten – von Konzernen und großen Unternehmen über den Mittelstand und andere Institutionen bis hin zu PR-Agenturen und Freiberuflern. Mit unterschiedlichen Veranstaltungsformaten informieren und vernetzen wir unsere Mitglieder bei rund 20 Veranstaltungen in Stuttgart und in der Metropolregion Rhein-Neckar (Mannheim/Heidelberg).

Kontakt: baden-wuerttemberg@dprg.de

Ansprechpartner

Vorsitzender
Veit Mathauer
Stv. Vorsitzende
Dr. Claudia Kübler
Stv. Vorsitzender
Uwe Schick
Beisitzer: Alena Kirchenbauer, David Möller für die Young-Professionals-Arbeit, Gabriel Striebel, Dr. Helena Stehle, Alexander Praun