Please wait...
News / Terminhinweis: Anders kommunizieren für Ineos
07.11.2018   Nordrhein-Westfalen
Terminhinweis: Anders kommunizieren für Ineos

Anders kommunizieren – für Ineos, eines der größten Unternehmen der Petrochemie, von dem Sie vermutlich noch nichts gehört haben.

Kennen Sie das größte Chemieunternehmen in Köln? Vor zwanzig Jahren gegründet, beschäftigt Ineos alleine in Köln 2.200 Menschen und ist mit einem Umsatz von 60 Milliarden US-Dollar eines der größten petrochemischen Unternehmen der Welt. Am 11. Dezember berichtet Anne-Gret Iturriaga Abarzua (Foto), Leiterin Unternehmenskommunikation bei Ineos, von den besonderen kommunikativen Herausforderungen in einer gesellschaftlich bedeutenden Industriebranche. Ihr Vortrag, den sie auf Deutsch hält, hat den Titel: „Communication the Difference“ − Ineos – one of the biggest companies you’ve never heard of“. Veranstalter ist die DPRG Nordrhein-Westfalen. Hier gibt es weitere Infos und hier geht es zur Anmeldung.

Landesgruppe

Nordrhein-Westfalen

Mit mehr als 400 Mitgliedern stellt Nordrhein-Westfalen die meisten DPRG-Mitglieder eines einzelnen Bundeslandes. Ebenso vielgestaltig wie die Regionen ist auch das Spektrum der PR in diesem Land, das von Großunternehmen der klassischen Industrien bis zu spezialisierten Start-ups, Verbänden und Kommunikationsberatern reicht. Im Schnitt erhalten unsere Mitglieder in NRW damit alle sechs Wochen eine Einladung: Unternehmensbesuche, Talk-Runden, Blicke in die Organisation und Strukturen der PR-Verantwortlichen von Verbänden oder Institutionen. Im Vordergrund steht für uns der fachliche und persönliche Austausch: Das Voneinander-Lernen und Netzwerken hilft auch Mitgliedern, die keinen großen Stab an Experten hinter sich haben, stets fachlich „up to date“ zu sein.

Kontakt: nrw@dprg.de

Ansprechpartner

Vorsitzender
Udo Seidel
Stv. Vorsitzender
Timo Krupp
Stv. Vorsitzender
Wolf-Dieter Rühl
Stv. Vorsitzender
Thilo Sagermann
Beisitzer: Max-Niklas Gille (Young Professionals), Nicole Jakobs, Marie Therese Junkers, Susanne Kirchhof, Prof. Dr. Karl-Martin Obermeier, Regine Hellwig-Raub, Markus Richard Spiecker